vita

Der Bass-Bariton Florian Dengler lebt und arbeitet nach Abschluss seiner Studien derzeit als freischaffender Sänger in München. Seine rege Konzerttätigkeit umfasst gleichermaßen Oper, Konzert und Kunstlied.

Im Konzertfach ist er unter anderem regelmäßiger Gast bei den Internationalen Bachtagen Hessen und Thüringen. Desweiteren ist er deutschlandweit und im benachbarten Ausland vor allem mit oratorischen Werken wie den Passionen und dem Weihnachtsoratorium von Bach, Messiah (Händel), Schöpfung (Haydn), Stabat Mater (Dvorak), Paulus (Mendelssohn), Requiem (Faure) usw. zu hören und arbeitet hierbei mit Orchestern wie dem Bayrischen Rundfunkorchester, La Banda, der Kammerphilharmonie Hannover, den Virtuosi Brunensis, der Sinfonietta Katowitz und Chören wie dem Frankfurter Konzertchor, dem Schwäbischen Oratorienchor oder den Arcis Vocalisten München zusammen.

Als Opernsänger sang Florian Dengler bisher hauptsächlich Partien des lyrischen Bariton-Fachs, bevor 2015 der Wechsel ins Bass-Bariton-Fach erfolgte. Er stand bereits als Guglielmo (Cosi fan tutte), Figaro (Le Nozze di Figaro), Papageno (Zauberflöte), Dr.Falke (Fledermaus), Aeneas (Dido and Aeneas), Schaunard (La Boheme), Harlekin (Ariadne auf Naxos), Silvio (I Pagliacci) und Marullo (Rigoletto) auf der Bühne. Auch in mehreren zeitgenössischen Produktionen und Uraufführungen wirkte er mit.

Als Liedsänger konzentriert sich Florian Dengler hauptsächlich auf die deutsche Romantik und hat unter anderem mit seinem Klavierpartner Stefan Wolitz in den letzten Jahren sämtliche Zyklen von Franz Schubert zur Aufführung gebracht, was in der Presse durchweg höchst positiv besprochen wurde.

Sein Gesangsstudium absolvierte der Bass-Bariton an der Musikhochschule Nürnberg-Augsburg bei Prof. Fenna Kuegel-Seifried, wo er auch Mitglied der Liedklasse von Rudolph Jansen und der Oratorienklasse von Prof. Hans-Joachim Beyer war. Bereits während seines Studiums sammelte er nicht nur in Produktionen seiner eigenen Hochschule Opernerfahrungen, sondern war ebenso mehrfach Gast des Mozarteums in Salzburg sowie der Theaterakadmie August Everding in München. Außerdem war er Stipendiat der Oper Schloss Laubach. Auch mehreren freien Opernprojekten wie der Opera Incognita, dem lyrischen Opernensemble Dachau sowie der Puchheimer Taschenoper ist er teilweise bereits seit seiner Studienzeit verbunden.

Während und nach seines Studiums besuchte Florian Dengler zahlreiche Meisterkurse, beispielsweise bei KS Brigitte Fassbaender , KS Lilian Sukis, KS Udo Reinemann, Prof. Rudolph Piernay, Prof. Gerd Uecker sowie Prof. Brian Zeger und Prof. Margo Garrett (Juillard School, New York).

Florian Dengler arbeitet neben seiner Tätigkeit als Sänger auch als Gesangspädagoge. Er hat einen Lehrauftrag für Gesang an der Universität Augsburg inne und betreut als Stimmbildner Chöre wie den Universitätschor München, den Carl-Orff-Chor Marktoberdorf, den Schwäbischen Oratorienchor und die Schwäbische Chorakademie.

© 2014 Florian Dengler